kehlkopfoperiert e.V.

- Kehlkopfoperiert -
LV Niedersachsen/Bremen

 

 


« Das Reden tut dem Menschen gut;
wenn man es nämlich
selber tut ...
Wilhelm Busch »
 
» sie haben Krebs? |

Sie haben Krebs - das ist eine schreckliche Nachricht, die den Kranken zutiefst trifft und erschüttert.

Zum Film: Klick in die Grafik! (ZDF-Mediathek)

[ZDF-Film über Gerhard Schade nach der OP; Play]  Quelle: ZDF-Mediathek, falls Player nicht angezeigt wird, klick hier

Nach dem ersten Schock breitet sich die Angst aus und und kriecht in jeden Winkel des Körpers und der Seele. Sie beherrscht die Sinne, lähmt den Tag und erfüllt eine unruhige Nacht. Alle Gedanken und Empfindungen konzentrieren sich nun mit Bangen auf die lebensrettende Operation. Wird alles gut gehen? Wie anders ist mein Leben danach? Werde ich wieder sprechen können? Wie wird meine Familie damit fertig? Was wird aus meinem Beruf, werde ich wieder arbeiten können? Kann ich wieder Sport treiben? Viele Gesundheitsbedürfnisse können von der Medizin nicht, oder nicht alleine erfüllt werden. Dies gilt insbesondere für die Information, Beratung und Betreuung der

Betroffenen in Fragen der Krankheit und Bewältigung des Alltags. Der Bundesverband der Kehlkopflosen e. V., mit seinen Landes-, Bezirks-; und Ortsvereinen, sowie den Sektionen und Selbsthilfegruppen, wird von Kehlkopflosen geleitet und gewährleistet somit eine solide Grundlage im Umgang mit gleichartig Betroffenen. Für Probleme und Sorgen Anderer haben unsere ehrenamtlichen Helfer naturgemäß als Selbstbetroffene allergrößtes Verständnis.

Unsere Ziele sind: Den an bösartigen Kehlkopftumoren Erkrankten schon vor der Operation und in der schweren Zeit danach mit unseren Erfahrungen und Aufklärungsgesprächen zur Seite stehen. Wir wollen helfen, mit den seelischen Belastungen und der Hilflosigkeit in der ersten Zeit nach der Operation fertig zu werden.

Wir möchten Kehlkopflosen beistehen im Umgang mit Ämtern, Krankenkassen, Rentenversicherungen, Reha - Maßnahmen und Arbeitgebern, um ihre gesetzlichen Rechte und Ansprüche geltend zu machen.

Manche Kehlkopflose laufen Gefahr, durch die seelische Belastung, bedingt durch den Verlust der Stimme, sowie die Atmung durch die Öffnung im Hals und der anfänglichen Sprechschwierigkeit ins soziale Abseits zu geraten.
Ihnen wollen wir helfen, in dem wir sie mit Schicksalsgefährtinnen und -gefährten zusammenbringen. Dort kommt es zu Begegnungen von Betroffenen untereinander und deren Partnern, so dass man Erfahrungen austauschen und Anregungen geben kann.

  • Den an bösartigen Kehlkopftumoren Erkrankten schon vor der Operation und in der schweren Zeit danach mit unseren Erfahrungen und Aufklärungsgesprächen zur Seite stehen. Wir wollen helfen, mit den seelischen Belastungen und der Hilflosigkeit in der ersten Zeit nach der Operation fertig zu werden.

  • Wir möchten Kehlkopflosen beistehen im Umgang mit Ämtern, Krankenkassen, Rentenversicherungen, Reha - Maßnahmen und Arbeitgebern, um ihre gesetzlichen Rechte und Ansprüche geltend zu machen.

  • Manche Kehlkopflose laufen Gefahr, durch die seelische Belastung, bedingt durch den Verlust der Stimme, sowie die Atmung durch die Öffnung im Hals und der anfänglichen Sprechschwierigkeit ins soziale Abseits zu geraten. Ihnen wollen wir helfen, in dem wir sie mit Schicksalsgefährtinnen und -gefährten zusammenbringen. Dort kommt es zu Begegnungen von Betroffenen untereinander und deren Partnern, so dass man Erfahrungen austauschen und Anregungen geben kann.


 


 
 

 Counter kostenlos

 

.:  Selbsthilfegruppe - Kehlkopfoperiert, LV Niedersachsen/Bremen e.V. - Deisterallee 40, 31848 Bad Münder - Tel. 0 50 42 / 6 02 26 53  :.
© 2011 Kehlkopfoperiert, alle Rechte auf Bild und Text